Samstag, 15. Dezember 2012

Bristol Classic Rum Rockley 1986 12 YO

Erneut Willkommen zurück ;)

Heute ist eine wahre Rarität aus England an der Reihe. Sie stammt aus dem Jahre 1998  und ist nach 14 Jahren somit so gut wie ausverkauft. Es ist der Bristol Classic Rum Rockley 1986 12 YO.

Zum Abfüller:

Die angegebene Destillerie gibt es leider seit 1986 nicht mehr und ist die unter Kennern gut bekannte Rockley Distillery. Somit handelt es sich heute wirklich um ein wahres Schmuckstück. Natürlich könnte man den Rum nun ungeöffnet in einem Schrank verstauben lassen, aber dafür wurde er nicht hergestellt.Bristol Spirits Limited ist ein unabhängiger Abfüller aus England. Das verlautete Ziel des Unternehmens ist es die besten Rumsorten aus aller Welt nach der Whisky Methode zu kreieren. Was heißt das jetzt genau? Die Grundreife erfolgt in Bourbonfässer, was an sich noch nichts ungewöhnliches darstellt. Allerdings erfolgt dann, je nach Rum und Jahrgang, ein spezielles Finish in z.B. gebrauchten Fino-Sherry- oder Madeirafässern. Die so kreierten Abfüllungen sollen von der Art und Weise an Malt Whiskys herankommen. Die Lagerung in den kühlen Privatkellern des Unternehmens sorgt für eine entsprechend geringe Verdunstung. Zumindest wird dies von offizieller Seite aus so proklamiert. Es würde mich nicht wundern, wenn das Fass dieser Abfüllung bei einem anderen Händler, einem Bulk-Käufer, die meiste Zeit über zwischengelagert war und dort von Bristol Spirits Limited ausgewählt und gekauft wurde. Schließlich verkaufen viele karibische Destillieren Rumfässer in größeren Mengen, sogenannten Bulks, an solche Händler. Über diese Praxis ist jedoch nur sehr wenig bekannt. Auf der Flasche steht das ein Minimum an Filterung verwendet wurde. D.h. der Inhalt des Fasses wurde nur grob gefiltert, um z. B. größere Holzstücke zu entfernen. Eine künstliche Farbveränderung dieses Rums ist mir nicht bekannt, kann aber aus meiner Sicht ausgeschlossen werden, da dies nicht dem Stil von Bristol Spirits Limited entspricht.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Preis: Die Flasche kostete mich rund 42€ bei einem spanischen Händler. Eine verlässliche deutsche Quelle, welche den Rum in ausreichend großer Stückzahl anbietet ist mir nicht bekannt. Da der Rum allerdings auch 1998 auf den Markt kam, dürften nur noch vereinzelte Restbestände im Umlauf sein.

Alter: Der Rum wurde im Jahre 1986 destilliert. Anschließend wurde er nach England verschifft und lagerte dort vermutlich in den privaten Kellern des Unternehmens bis zum Jahre 1998. Damit kommt der Rum auf eine Fassreife von 12 Jahren, welche auch auf dem Label angegeben sind.

Alkoholstärke: Für diesen Rum hat man die nicht unübliche Trinkstärke von 46% vol. ausgewählt.

Destillationsverfahren:
Die Angabe „Single Pot Still“ auf dem Label gibt an, dass dieser Rum zweifach in der Selben Still destilliert wurde. Um eine ausreichende Alkoholstärke
in einer Pot-Still zu erhalten, muss der Rum schlicht zweimal gebrannt werden.

Farbe: Satter Goldton. Dunkler als z.B. die beiden alten Samaroli Abfüllung. Deutet auf mehr Interaktion mit dem Fass hin.

Viskosität: Der Rum fließt langsam zurück zum Glasgrund. Er ist ölig und kleine Perlen bleiben an der Glaswand kleben.

Nase: Starke rauchige Nase mit dezenter Frucht. Hier lassen sich leichte Nuancen von Bananen und Birne entdecken, wobei die Banane hier präsenter ist. Die typische Geruchsnote von Rockley rundet das Aroma ab. Sie ist nicht ganz so ausdrucksstark, wie man es normalerweise von Rockley gewohnt ist. Ein schwacher Hauch von Vanille schwebt im Glas begleitet von geringer Süße.

Gaumen: Wieder rauchige Fruchtigkeit mit schwarzen Pfeffernoten. Hier kommtendlich die typische Geschmacksnote der Rockley Distillery voll zur Geltung. Delikate Honigaromen umschmeicheln den Gaumen. Der Rum hat noch weniger Süße als in der Nase. Auch Spuren von Teer sind enthalten. Ein ganz besonderer Tropfen.

Abgang: Nun deutlich weniger Frucht und Rauch als zuvor. Nuancen von Teer und schwarzem Pfeffer begleiten den Abgang zusammen mit den typischen Honigaromen eines Rockley. Am Ende schmeckt man sogar leichte Spuren von Lakritze.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit: Ein sehr guter Rockley Rum, der aber aufgrund des Fasses einen Teil seiner jugendlichen Frische eingebüßt hat. Man riecht und sieht den Einfluss des Fasses. Im Vergleich zu anderen Rums der alten Rockley Distillery ist dieser beinahe sanft wie ein Gentleman. Für sein geringes Alter von 12 Jahren ist das erstaunlich. Ein sehr guter Rum, der einen Tick anders schmeckt, als die mir bisher bekannten Rums aus Rockley. Diese Tatsache ist nicht negativ, sondern durchaus positiv zu werten. Ob der Rum jenseits der 60€ Grenze sein Geld wert wäre? Ja und nein. Ja, da die gebotene Qualität einen solchen Preis in meinen Augen rechtfertigen würde. Aber auch nein, weil es sich hier nur um einen 12 Jahre alten Rum handelt. Da der Rum aber nahezu ausverkauft ist, wird einem diese Kaufentscheidung abgenommen: Es gibt schlicht fastkeine Flaschen zu einem vernünftigen Preis mehr. Aber das muss jeder Connaisseur für sich selbst entscheiden. Ich bin trotzdem stolz darauf, zwei dieser Exemplare zu besitzen. Ein wirklich denkwürdiger Jahrgang dieser alten Destilliere. Zum Wohle!

Marco

Keine Kommentare:

Kommentar posten