Sonntag, 13. Januar 2013

Cadenhead Green Label Barbados (Rockley) 1986 15 YO

Servus und Hallo!

Heute möchte ich euch den Rum vorstellen, mit dem meine ganz persönliche Reise der Geschmacksfindung als Anfänger endete, und die eines Connaisseurs begann. Die Rede ist vom Cadenhead Green Label Barbados (Rockley) 1986 15 YO!

Zum Abfüller:

Obwohl ich die Destillerie, welche diesen wunderbaren Rum erschuf damals noch nicht kannte, war doch der Grundstein für meine Leidenschaft zur Rockley Distillery gelegt. Einige Wochen nach diesem Ereignis habe ich etliche Rums aus meinem Bestand geworfen und verschenkt, da sie mir zu langweilig und lieblos geworden sind. Meine Aufmerksamkeit wendete sich von den gewöhnlichen Abfüllungen des Massenmarktes hin zu den unabhängigen Abfüllern. Mit diesem Rum begann also sozusagen meine wirkliche Rumkarriere. Weit vor dieser Zeit assoziierte ich noch süße Rums, wie z.B. den Ron Atlantico Privat Cask oder den Plantation Barbdos XO mit guter und hoher Qualität. Mittlerweile weiß ich es allerdings besser. Mit dieser Abfüllung begann wie gesagt meine Liebe und Affinität zur Rockley Distillery und dem kleinen Eiland Barbados. Es war dieser einzigartige Moment, die Geschmacksexplosion im Mund und die überwältigende, rauchige Honignote mit mittelschwerem Körper, welche meine Ansichten über Rum für immer verändert hat. WMC Cadenhead geizt wie üblich mit den Details auf dem Label und so erfährt man quasi nichts über die Destillerie, das Jahr der Destillierung oder gar den Destillationsprozess. Der Inhalt kann seine Herkunft jedoch nicht verleugnen oder gar verbergen. Erst Flo und Leo erzählten mir über diese längst geschlossene Destillerie und ihre ganz außergewöhnliche Qualität. Dank Ihnen begann auch meine Jagd nach den letzten verbliebenen Abfüllungen in Europa.
Unter der Green Label Serie wurden schon einige Abfüllungen aus dieser Destillerie veröffentlicht. Darunter ein 12 YO, ein 13 YO, der 15 YO und ein 18 YO. Vom 25 YO weiß ich leider gar nichts. Er gilt schon lange als ausverkauft und mir ist nicht bekannt, aus welcher Still er letztlich stammt. Aber genug der Worte, widmen wir uns diesem außergewöhnlichen Rum.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Preis: Dieser Rum war für 46,75€ ohne Versand spottbillig in meinen Augen. Vor allem, wenn man die Qualität des Rums mit einbezieht. Die Quelle ist mittlerweile jedoch versiegt und ich denke man kann diesen Rum nun endgültig als ausverkauft betrachten. Die einzige Möglichkeit noch an ein Exemplar zu kommen, wäre bei der Auflösung einer entsprechenden Sammlung. Aber darauf würde ich nicht hoffen.

Alter: Das offizielle Alter wird mit 15 Jahren angegeben. Eine der wenigen Angaben auf der Flasche, bezüglich des Inhalts. Cadenhead geizt wie immer mit Informationen in der Green Label Serie. Ich weiß allerdings, dass das Jahr der Destillation das letzte Produktionsjahr der Rockley Destillery, nämlich 1986 war. Entweder 2001 oder 2002 kam dieser Rum auf den europäischen Markt. Blieb aber lange genug auf dem Markt um es sogar in das Buch Rumvon Dave Broom zu schaffen.

Alkoholstärke: Wieder die typische Trinkstärke der Green Label Serie von 46% vol..

Destillationsverfahren: Dieser Rum wurde in einer Pot-Still hergestellt. Üblicherweise zweimal gebrannt, um einen ausreichend hohen Alkoholanteil zur längeren Lagerung zu erhalten.

Farbe: Und wieder haben wir hier einen Rum mit leichtem Goldton. Bedenkt man die Reifezeit von 15 Jahren ist das immer noch ganz passabel. Das Fass konnte den Rum nicht zu sehr beeinflussen.

Viskosität: Der Rum klebt zu Beginn am Glasrand, fließt dann jedoch in vielen kleinen Streifen hinab zum Glasgrund. Nur vereinzelt bleiben kleine Perlen am Glas haften.

Nase: Deutliche Fruchtigkeit, die jedoch schnell von der typischen Rockley-Note in den Hintergrund gedrängt wird. Nuancen von Apfel, Ananas und Banane bereichern das Aroma. Die Süße ist schwach und doch angenehm. Dazu kommen feine, aber geschmackvolle Honigaromen, mit einer klitzekleinen Spur Rauch. Es ist mir immer wieder ein Vergnügen, an meinem allerersten Rum dieser außergewöhnlichen Brennblase zu schnuppern.

Gaumen:
Die Fruchtaromen brennen sich leicht auf der Zunge ein. Wieder Apfel, leichte Spuren von Banane und Feigen sind zu erkennen. Der Rum hat einen ganz besonderen mittelschweren Körper. Zarte Honigaromen umschmeicheln die Zunge und den Gaumen. Die süße ist schwach und nicht dominant. Begleitet wird das Ganze von einer leichten Spur Rauch und Nuancen von Teer. Der Alkohol ist nicht dominant oder zu aufdringlich. Auch Pfeffer ist vorhanden, jedoch nicht zu stark. Ein in sich sehr stimmiges Kunstwerk.

Abgang: Deutliche Spuren von Teer und präsente Fruchtigkeit mit rauchigen Anklängen bilden den Abgang. Es ist fast keine Lakritze im Nachklang enthalten. Wieder feine Honigaromen. Ein sehr außergewöhnlicher Rum aus Barbados. Leider ist der Abgang viel zu schnell vorbei. Man wünscht sich, er würde doch ein wenig länger im Mund verbleiben. 

-------------------------------------------------------------------------------------------


Fazit: Dave Brooms Fazit bezüglich dieses Rums war „A-love-it-or-hate-it-rum. I love it.“ Diesen Worten kann ich nur wenig hinzufügen. Man wird ihn tatsächlich entweder lieben, oder die besondere Rockley Geschmacksnoten hassen ohne Ende. Allerdings wird dieses Geschmackserlebnis nicht mehr vielen Leuten möglich sein. Der Rum ist praktisch ausverkauft. Es war ein absoluter Glücksfall, dass eine Flasche in Österreich die Zeiten überdauerte, bis sie mir in die Hände fiel. Für passionierte Liebhaber von Rums aus der Rockley Distillery war diese Abfüllung ein Must-Have.
Die einzigen möglichen Vergleichskandidaten, die in der selben Liga spielen oder besser sind, sind die alten Samaroli Abfüllungen oder der 21YO Rockley von Berrys Bros & Rudd. Die Rockleys von Bristol Spirits Limited haben ihre eigenen Charaktermerkmale. Zwar besitzen diese Rums auch wesentlich mehr Reife, sind aber auch ein gutes Stück teurer. Eine Kaufempfehlung für diese Rums kann und werde ich nicht abgeben. Jeder Connaisseur muss für sich selbst entscheiden, wie viel Geld er bereit ist für eine Flasche Rum auszugeben. Ich bin jedoch froh und stolz darauf, diese Flasche zu besitzen. Eine Suche wurde beendet und eine andere nahm ihren Lauf. Ich wünsche ihnen viel Spaß und Erfolg bei ihrer ganz persönlichen Suche und der Entwicklung ihres Geschmacks.

Marco

Keine Kommentare:

Kommentar posten