Donnerstag, 8. August 2013

Bristol Classic Rum Mount Gay Distillery 2000 7 YO

Einen wunderschönen Abend.

Heute möchte ich wieder einen Rum aus Barbados vorstellen. Auch wenn die kleine Insel in der Karibik nicht mit der Vielfalt an Rums aus Jamaika oder Guyana mithalten kann, so hat sie doch einige interessante Abfüllungen anzubieten.Es ist der Bristol Classic Rum Mount Gay Distillery 2000 7 YO

Zur Abfüllung:

Widmen wir unsere Aufmerksamkeit nun der ältesten noch aktiven Rum-Destillerie der Welt zu. Dieser Rum wurde zusammen mit einem weiteren Rum aus Barbados, dem Bristol Classic Rum Rockley 1986 22 YO Madeira Finish, im Jahre 2008 von Bristol Spirits Limited auf den Markt gebracht. Er stammt aus der Mount Gay Distillery und dürfte eine sehr große Ähnlichkeit mit dem Cadenhead Green Label Barbados (Mount Gay Distillery) 2000 10 YO aufweisen. Dies war und ist bisher der einzige Rum aus dieser Destillerie von Bristol Spirits Limited. Vielleicht tastete man sich hier auch schon einmal an mögliche, zukünftige Alternativen aus Barbados heran. Vielleicht war es auch nur ein Versuch. Wir werden es wohl nie erfahren.

Dies war lange die sechste mir bekannte Abfüllung aus dem Hause Mount Gay. Zwei Abfüllungen gab es unter dem Namen Samaroli, zwei unter dem Label Cadenhead und eine in der Caribbean Reserve Serie von Rinaldi Importatori S.p.A.. Alle diese Abfüllungen haben eines gemeinsam: Sie stammen aus dem selben Jahrgang. Ältere Abfüllungen von unabhängigen Abfüllern bezüglich Mount Gay sind mir leider nicht bekannt. Wenn es welche gab, dann sind sie schon lange vergriffen und es sind keine Spuren über diese Abfüllungen im Internet zu finden. Mittlerweile gab es weitere Veröffentlichungen: Den Duncan Taylor Mount Gay 12 YO und den Isla del Ron Barbados (Mt. Gay) 12 YO. Alle aus dem Jahrgang 2000, aber mit unterschiedlicher Fassstärke. Es ist höchst wahrscheinlich, dass noch weitere Abfüllungen aus diesem Jahrgang auftauchen werden. Lassen wir uns überraschen!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkostung Bristol Classic Rum Mount Gay Distillery 2000 7 YO:

Preis: Ich kaufte meine Flasche im vergangenen Jahr beim Kölnerrumkontor für 32,90€. Mittlerweile ist der Preis leicht gestiegen und bei Bristol wurde der Rum auf ihrer Homepage ins Archiv verschoben. Er dürfte also nicht mehr allzu lange verfügbar sein.

Alter: Das Alter dieses Rums beläuft sich auf mindestens 7 Jahre. Eine offizielle Altersangabe fehlt jedoch auf dem Label. Der Rum wurde im Jahre 2000 destilliert und irgendwann im Jahre 2008 anschließend abgefüllt. Das Jahr 2000 war ein sehr gutes für Rums aus Barbados. Der letzte vergleichbare Jahrgang war 1986 und liegt schon einige Jahrzehnte zurück.

Alkoholstärke: Die Trinkstärke für diesen Rum beträgt 40%vol.. Warum es nicht mehr sind, könnte eventuell an der jugendlichen Frische liegen. Schließlich ist der Rum nur ca. 7 Jahre alt. Vielleicht wählte man die niedrigere Trinkstärke aber auch deshalb, um den Rum einer breiteren Konsumentenschicht zu erschließen, oder mehr Flaschen aus dem Fass herauszuholen. Dies sind aber alles nur Vermutungen meinerseits.

Destillationsverfahren: Hierzu gibt es keine offizielle Angabe auf dem Etikett. Ich lehne mich jedoch einmal sehr weit aus dem Fenster und vermute hier einen Pot Still Rum. Noch habe ich keine Abfüllung aus einer der beiden Column Stills von Mt. Gay in den Fingern gehabt.

Farbe: Der Rum schimmert in einer goldenen Farbe im Glas. Für 7 Jahre in amerikanischer Weißeiche ist das, relativ betrachtet, ein normaler Einfluss, den das Fass auf seinen Inhalt gehabt hat.

Viskosität: Viele schmale Schlieren fließen schnell zum Glasboden hinab. Zurück bleiben viele kleine Perlen, welche die Glaswand benetzen. Der Rum besitzt also eine leicht ölige Textur.

Nase: Die Aromen sind sehr viel versprechend. Eine dezente Süße, umhüllt von geballter Fruchtigkeit, umschmeichelt die Nase. Darin enthalten sind starke Aromen von reifen Bananen, schwache Nuancen von Ananas und bittere Orangen. Ein Hauch von Marzipan lässt sich ebenfalls erkennen. Dies ist eindeutig ein Rum aus der Mount Gay Distillery! Man würde es auch praktisch blind erkennen, würde der Hinweis auf dem Label fehlen. Die Ähnlichkeit zum Cadenhead Green Label Barbados 10 YO ist eindeutig. 

Gaumen: Eine angenehme Süße breitet sich im Mund aus. Wieder schmecke ich starke Fruchtaromen. Am deutlichsten sind hier wieder Bananen und dezent Orangen. Dazu kommen nicht bittere Schokoladenaromen. Unwillkürlich muss ich hier an Schokoladenbananen denken. Der Alkohol ist nicht zu aufdringlich und passt wunderbar ins Gesamtbild. An den Cadenhead Green Label 10 YO kommt er jedoch nicht heran. Dennoch ist es ein frischer und unverbrauchter Rum aus Mount Gay! Pot Still Rums wie diese Abfüllung, werden nach einer tropischen Alterung zu Blends, wie z.B. den Mount Gay XO vermählt. Das kann man geradzu schmecken, wenn man die offiziellen Abfüllungen kennt. Leider ist der Gaumen nicht so kraftvoll, wie der Eindruck in der Nase es war.

Abgang: Wieder Schokoladenbananen mit zarter Süße, die sich immer noch im Rahmen hält. Die Frucht verblasst immer mehr, bis nur noch ein vager Bananengeschmack im Mund verbleibt. Trotz seiner Klasse merkt man doch den geringen Alkoholgehalt und den damit verbundenen Anteil an reduzierten Geschmacksstoffen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fazit: Warum nur 40% Herr Barrett? Diesem Rum hätten in meinen Augen kraftvollere 45 - 46% nicht geschadet, sondern enorm aufgewertet. So ganz verstehe ich die große Verdünnung auf 40% herab nicht. Vielleicht gab es wirklich wirtschaftliche oder geschmackliche Gründe hierfür. Wir werden es nie erfahren. Dieser Rum kann nicht ganz mit dem 10 Jahre alten Green Label mithalten und kommt vermutlich aus dem selben Batch, aus dem auch der Cadenhead stammt. Allerdings sind die Aromen beim Bristol nicht ganz so kraftvoll, was wohl an der geringen Trinkstärke liegt. Ein sehr jugendlicher Rum, der trotz seiner Frische durchaus pur zu genießen ist, auch wenn Bristol Spirits Limited ihn mit Eis, sprich on the rocks,empfiehlt. Eine weitere Verdünnung mit Eiswürfeln würde ich hier bei 40% allerdings nicht mehr wagen oder gar raten. Die Süße am Gaumen befindet sich in einem akzeptablen Rahmen. Für den Massenmarkt ist dieser Rum wohl eher in einem Cocktail interessant. Für den Connaisseur ist er pur jedoch ein Genuss. Er besitzt wesentlich mehr Kraft und Frische als die handelsüblichen Blends aus dem Hause Mount Gay. Wer den Cadenhead Green Label Barbados 10 YO schon nicht mochte, der wird auch hier sein Glück nicht finden und sollte die Finger von dieser Abfüllung lassen. Vielleicht widerspricht mir hier der eine oder andere Leser im Bezug auf die Trinkstärke und findet diesen Rum gerade richtig. Für einen Connaisseur jedoch, der Rums in Fassstärke liebt und schätzt, sind 40% im Geschmack einfach einen Tick zu wenig. Der Rum ist definitiv nicht zu weichgespühlt und lecker. Er hätte aber auch weit besser sein können. Freilich würde diese Abfüllung einen Vergleich mit dem IdR Barbados (Mt. Gay) 12 YO oder dem Duncan Taylor Barbados Mount Gay 12 YO nicht standhalten. Diese werden ebenfalls noch auf diesem Blog vorgestellt. Eines darf man aber nicht vergessen zu erwähnen: Der Bristol erschien 2008 und somit weit vor diesen beiden Konkurrenten. Ich bereue den Kauf dieser Flasche nicht. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend mit mäßigen Alkoholgenuss!

Marco

Keine Kommentare:

Kommentar posten