Sonntag, 25. August 2013

Samaroli Barbados Mount Gay Distillery 2000 9 YO

Willkommen zurück auf B.A.M.!

Der heutige Rum kommt wieder einmal aus Barbados und stammt aus dem Jahre 2000. Diese Abfüllung kommt aus der Post-S.Samaroli Ära, also aus dem Jahre 2009.Es ist der Samaroli Barbados Mount Gay Distillery 2000 9 YO!

Zur Abfüllung: 

Über die Herkunft gibt es keine Hinweise von offizieller Seite. Hier nähert man sich wohl leider dem Trend schottischer Destillerien an, die mit Angaben zu bestimmten Produkten geizen. Bestes Beispiel ist ein Rum aus 2010, nämlich der Yehmon Rum No Age Declared. Zu dem gibt es weder Alter noch Jahrgang. Warum man eine solche Verschleierung betreiben muss ist mir ein absolutes Rätsel und ein Gräuel. Hier handelt es sich um eine besondere Selektion in 0,5l Flaschen. Unter der Serie Yehmon wurden im Jahre 2009 unter anderem ein Rum aus Fiji (2001-2009), aus Jamaika (2000 – 2009), aus Guadeloupe (1998 – 2009), einen Demerara Dark (1994 - 2009) und einen Rum aus Barbados (2000 – 2009) veröffentlicht (ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit). Interessanterweise ist der zuletzt genannte Rum nicht diese vorliegende Abfüllung. Sie kam 2010 auf den italienischen Markt und kommt, wie Eingangs schon erwähnt, nicht mehr von S. Samaroli selbst, sondern von seinen Nachfolgern. Leider kann ich die krakelige Unterschrift auf der Rückseite nicht entziffern. Alle Informationen über die Verkostungsnotizen auf der Rückseite sind ausschließlich in italienisch, was vielleicht ein Hinweis dafür ist, dass diese Abfüllung nur in Italien verfügbar ist. Diese Flasche hat die Nummer 469 von 561 weltweit. Also eine Single Cask Edition aus dem ausgesuchten Fass Nummer 13. Nicht vergessen hier handelt es sich um 0,5l Flaschen. Das erklärt auch die hohe Flaschenanzahl. Die Abfüllung aus Barbados von 2009 kam aus dem Fass Nr. 47. Eine Wiederauflage? Die Vermutung liegt nahe. Offenbar war die Nachfrage nach diesem Rum so groß, das man eine Wiederauflage als gerechtfertigt ansah. Über die Qualität der hier vorliegenden Abfüllung fand ich wirklich keine objektive Aussage im Internet. Ich denke wir werden uns in diesem Fall wohl überraschen lassen und wieder etwas Pionierarbeit leisten müssen.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Verkostung Samaroli Barbados Mount Gay Distillery 2000 9 YO:

Preis: Ich kaufte meine Flasche für 65€ ohne Versandspesen bei einem italienischen Onlinehändler. Dort ist er allerdings mittlerweile ausverkauft. Für ca. 60€ ist der Rum noch bei einigen wenigen Händlern zu erwerben. Bedenken sie hier allerdings, dass es sich um eine 0,5l Flasche handelt (und der Rum nur ca. 9 Jahre alt ist)!

Alter: Auf der Flasche wird das Alter nicht angegeben. Destilliert wurde der Rum im Jahre 2000. Abgefüllt wurde das ausgesuchte Fass Nr. 13 im Mai 2010. Das Alter dürfte sich auf mindestens 9 Jahre belaufen.

Alkoholstärke: Die von Samaroli üblichen 45% vol. pro Abfüllung befinden sich in der Flasche.

Destillationsverfahren: Offiziell gibt es hierzu keine Angabe. Ich vermute hier aber einen Rum aus einer Pot Still.

Farbe: Der Rum schimmert wie goldenes Bernstein im Glas. Das Fass hat einen relativ normalen Einfluss auf seinen Inhalt gehabt.

Viskosität: In kleinen Schlieren fließt der Rum langsam an der Glaswand hinab. Er besitzt somit eine leicht ölige Textur.

Nase: Für 45% ist die Nase sehr kraftvoll. Leckere Aromen von Marzipan, Bananen und Zartbitterschokolade umschmeicheln die Nase, dicht gefolgt von dezenten Vanillearomen und mittelstarker Fruchtigkeit. Auch Kaffeearomen kann ich erkennen. Das Geschmacksprofil lässt eindeutig auf einen Rum aus der Mount Gay Distillery schließen! Sofort muss ich dabei an den Cadenhead Green Label Barbados 10 YO denken. Dieser hat in etwa dieselbe Trinkstärke. Auch wenn diese Abfüllung nicht ganz die Kraft eines Isla Del Ron Barbados (Mt. Gay) 12 Yo besitzt, so ist die Qualität doch sehr hoch anzusiedeln.

Gaumen: Ausdrucksstarke Aromen von Marzipan und reifen Bananen, umhüllt von zarter Bitterschokolade, sind die ersten Eindrücke dieses Rums. Dezente Kakaoaromen betören die Zunge bevor man ihn hinunterschluckt. Alles in allem ein Rum mit mittelschwerem Körper aus einer Pot-Still. Die Aromen dringen bis in den hintersten Mundwinkel. Die Verwandtschaft zum Cadenhead Green Label Barbados 10 YO oder dem Isla Del Ron Barbados (Mt Gay) 12 YO ist offensichtlich. Ein wunderschöner Rum mit Haken und Ösen. Er ist nicht zu gefällig oder gar süffig.

Abgang: Wieder zuerst reife Bananen mit Zartbitterschokolade. Kurz blitzen Kaffeearomen auf, bevor sie wieder verschwinden. Zum Ende verbleibt nur ein Hauch von Fruchtigkeit im Mund. Auch Nuancen von Orangen sind enthalten. Der Abgang ist nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. 

-------------------------------------------------------------------------------------

Fazit: Hier betrat der unabhängige Abfüller Samaroli wohl Neuland. Seine bisherigen Abfüllungen aus Barbados stammen entweder von der alten Rockley Distillery oder der Blackrock Distillery (WIRD). Hier wurde nach meinem Kenntnisstand zum ersten Mal ein Rum aus der Mount Gay Distillery abgefüllt. Ich weiß nicht, ob der Firmeneigentümer sich selbst damit einen Gefallen getan hat. Bedenkt man die preisgünstigen Alternativen in Fassstärke, so wirkt dieser Rum etwas überteuert. Allerdings gab es diese Abfüllung relativ annähernd zeitgleich mit dem Cadenhead Green Label Barbados 10 YO. Die in diesem Jahr erschienen Rums in Fassstärke machen ihn nun etwas überflüssig. Die Qualität dieses Rums ist sehr gut. Allerdings ist er hier und heute im Vergleich zu den Alternativen überteuert und lohnt sich nicht mehr. Für eine Sammlung macht die Flasche definitiv etwas her. In weiten Teilen Italiens ist dieser Rum auch mittlerweile schon ausverkauft. Aber wenn man wirklich nur an dem Inhalt interessiert ist, sollte man zum Bristol oder einen Rum in Fassstärke greifen und diesen nach eigenem Ermessen herab verdünnen. Dafür kommt sowohl der Duncan Taylor Barbados 12 YO (2000) und der Isla del Ron Barbados 12 YO (2000) infrage. Letzterer ist von allen bisher getesteten Rums aus der Mount Gay Distillery der bisher beste Rum. Ich bereue den Kauf nicht, kann ihn jedoch bei den verfügbaren Alternativen nicht empfehlen. Aber natürlich muss dies wieder jeder Connaisseur für sich selbst entscheiden. Eine Empfehlung wäre aber ohnehin hinfällig, da er wie bereits erwähnt nicht mehr so zahlreich verfügbar ist. Ob die andere Abfüllung von 2009 ebenfalls aus der Mount Gay Distillery stammt? Die Vermutung liegt nahe. Aber mit Gewissheit kann ich dies nicht sagen. Ich wünsche Euch wieder einen schönen Abend! 

Marco

Keine Kommentare:

Kommentar posten